Corona Aktuell – 20. Juli

20 Jul, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Ein Viertel der Corona-Ansteckungen in Hamburg sind Reiserückkehrer

14:48 Uhr – Deutschland – Die Gesundheitsbehörde in Hamburg teilte mit, dass ein Viertel aller Corona-Neuinfektionen Reiserückkehrer seien. Alleine in der letzten Woche seien die 69 Fälle gewesen. Die traurige Spitzenposition der Länder, aus denen am häufigsten Corona als Urlaubsandenken mitgebracht wird, nimmt Spanien ein. Knapp die Hälfte (34) aller Infizierten Rückkehrer gaben Spanien als Ansteckungsort an.

Olympische Spiele könnten noch abgesagt werden

14:42 Uhr – Tokio – Drei Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Tokio, wird eine kurzfristige Absage des größten Sportevents der Welt nicht ausgeschlossen. Chef-Organisator Toshiro Muto sagte mit Blick auf die steigenden Zahlen in Tokio und die inzwischen 67 positiv getesteten Sportler, Funktionäre und Journalisten innerhalb der Olympia-Blase, dass man die Zahlen im Auge behalten werde und man bei einem starken Anstieg über eine Absage diskutieren werde.

PCR-Testpflicht für Reiserückkehrer in Österreich?

13:48 Uhr – Österreich – Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) möchte verpflichtende PCR-Tests für Reisende aus Risikogebieten einführen. Auch die Erweiterung der Risikogebiete könnte notwendig sein. Am Donnerstag tritt die Taskforce auf Kabinettsebene zusammen. Da dürfte dann ganz schön was auf dem Tisch liegen.

Long-COVID: 20% der Patienten eines Forschungsprojekts mit Organschäden

12:23 Uhr – Bei einem Forschungsprojekt der Universitätsklinik Ulm mit 250 Teilnehmern, stellte der Oberarzt der Spezialambulanz für Covid-Spätfolgen bei 20% der Patienten Organschäden in Folge einer Corona-Infektion fest. Vor allem Herzmuskelentzündungen seien demnach eine Spätfolge, aber auch eine Veränderung der Lunge, die zu Atemschwierigkeiten führt, sei häufig festgestellt worden.

Österreich – Corona in Zahlen

11:54 Uhr – Die Behörden in Österreich melden 316 neue Corona-Infektionen, das macht ein Plus von 98 gegenüber dem Dienstag der Vorwoche. Die gute Nachricht, es gibt keine neuen Todesfälle.

Corona-Selbsttests ab (voraussichtlich) morgen in den Apotheken

08:37 Uhr – In Deutschland bekommt man sie längst in der Drogerie, oder sogar im Discounter. Spanien war lange nicht begesitert von den Corona-Selbsttests, doch ab voraussichtlich morgen, dürfen sie in Apotheken verkauft werden. Dies soll heute im Ministerrat beschlossen werden und tritt mit Veröffentlichung im spanischen Amtsblatt „BOE“ in Kraft.

Neue Maßnahmen der Balearenregierung zur Eindämmung der Conona-Neuinfektionen

Gestern einigte sich die Balearenregierung zu einigen neuen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus auf Mallorca und den Nachbarinseln einzubremsen. Die gute Nachricht vorweg: Es kommt keine generelle Maskenpflicht!
Es bleibt aber dabei, dass eine Maske Pflicht ist, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. In Innenräumen bleibt sie natürlich auch weiterhin Pflicht.

Ab Donnerstag wird die Sperrstunde in der Gastronomie auf 1 Uhr vorverlegt. Außerdem dürfen ab dann im Aussenbereich nur noch acht statt 12 Personen an einem Tisch sitzen. Im Innenbereich sind es vier statt sechs Personen.
Ebenfalls ab Donnerstag, werden auch die Strände früher „geschlossen“. Musste man bisher ab Mitternacht die Füße aus dem Sand nehmen, gilt dies künftig ab 22 Uhr.
Ab Samstag gilt in der Zeit von 1.00 Uhr bis 6.00 ein striktes Kontaktverbot zu Personen, die nicht im selben Haushalt wohnen. Man darf also zusammen feiern, aber unter Umständen nicht gemeinsam zurück ins Hotel gehen. Diese Maßnahme muss allerdings noch vom Gericht bestätigt werden, da sie einen Eingriff in die Grundrechte darstellt.
Illegale Partys werden für die Besucher auch teurer. Wer erwischt wird, zahlt zukünftig 1.000 statt 100 Euro.

Hamburg: Erneut fast 100 Menschen nach Clubbesuch in Quarantäne

Nachdem bereits letzte Woche 130 Menschen in Quarantäne mussten, weil sie in zwei Bars Kontakt zu einem vollständig geimpften Mallorca-Rückkehrer hatten, gibt es nun wieder eine Massenquarantäne in Hamburg.
Am Donnerstag spielten zwei Bands in einem Club. Rein durfte nur, wer vollständig geimpft war, oder einen aktuellen Negativ-Test hatte. Außerdem herrschte strenge Maskenpflicht. Trotzdem ordnete das Gesundheitsamt eine Quarantäne für beinahe 100 Clubbesucher an, nachdem einer der Besucher positiv getestet wurde.

Deutschland – Corona in Zahlen

Das RKI meldete heute 1.183 neue Corona-Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 10,9.

Share This