Corona Aktuell – 21. Juli

21 Jul, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Schweiz – Corona in Zahlen

17:56 Uhr – In der Schweiz wurden heute 773 Neuansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet. Drei Viertel der Neuansteckungen sind auf die Delta-Variante zurückzuführen.
Patrick Mathys, der Leiter der Sektion Krisenbewältigung im Bundesamt für Gesundheit sagte angesichts der rasant steigenden Fallzahlen: „Als verschärfte Maßnahme ist es auch möglich, dass Geimpfte privilegierte Zugänge zu Veranstaltungen, in Restaurants oder sogar im Büro erhalten.“

Corona auf den Balearen

12:49 Uhr – Das balearische Gesundheitsministerium meldete heute 767 Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Der Anteil positiver Testergebnisse lag bei 12,19%. Auf den Intensivstationen liegen derzeit 32 Patienten wegen einer schweren COVID-19-Erkrankung.

Österreich – Corona in Zahlen

11:57 Uhr – In Österreich wurden heute 431 neue Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 26,86 an.

Deutschland – Corona in Zahlen

11:54 Uhr – Das Robert Koch-Institut meldete heute 2.203 Neuinfektionen in Deutschland. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit auf 11,4.

Sieben-Tage-Inzidenz in Berlin über 20

11:44 Uhr – Berlin ist das erste deutsche Bundesland, in dem der Inzidenzwert wieder über 20 liegt. Das Robert Koch-Institut gab bei der Sieben-Tage-Inzidenz für die Hauptstadt heute einen Wert von 21,8 aus.
Noch können die Berliner bei Reisen nach Spanien allerdings aufatmen, denn gegenwärtig und mindestens bis zum 25. Juli 2021 ist kein Bundesland als Corona-Risikogebiet eingestuft.

Baskenland fordert Wiedereinführung der Maskenpflicht und Ausgangssperren

Iñigo Urkullu, der Ministerpräsident des Baskenlands, fordert von der Zentralregierung in Madrid, die Maskenpflicht und die nächtliche Ausgangssperre wieder einzuführen. Im Baskenland gibt es derzeit wieder um die 1.000 Neuansteckungen mit dem Coronavirus, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 318 Fällen pro 100.000 Einwohnern.

Gericht ermittelt wegen zwangsisolierter Schüler auf Mallorca

Die Aufklärung der Ereignisse rund um den Massenausbruch und die Zwangsquarantäne einiger hundert Schüler auf Mallorca, geht in die nächste Runde. Nun ermittelt das Gericht wegen Amtsmissbrauchs und Freiheitsberaubung.
Mehr erfahrt ihr im Artikel.

Nur noch vier Regionen Spaniens unter Inzidenz von 200

Die inzwischen fünfte Corona-Welle hat Spanien fest im Griff. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt inzwischen bei 327,5 Fällen pro 100.000 Einwohnern. Lediglich vier Regionen liegen noch unter der 200er-Marke, ab der Deutschland die Einstufung als Hochinzidenzgebiet prüft. Neben Castilla La Mancha und Murcia, sind das die beiden spanischen Exklaven Ceuta und Melilla, im Norden Afrikas.

Fünfte Corona-Welle in Spanien: 5,5% der Infizierten vollständig geimpft

Gesundheitsministerin Carolina Darias gab gestern bekannt, dass 83,1% der in den letzten fünf Wochen festgestellten Neuinfizierten noch nicht geimpft seien. 11,4% der Ansteckungen wurden bei Personen festgestellt, die bisher nur eine Impfdosis erhalten haben. Die vollständig Geimpften machen nur 5,5% der Neuansteckungen aus. Die inzwischen fünfte Corona-Welle in Spanien zeige daher, welchen Unterschied die Impfung ausmacht.

Bald wieder Veranstaltungen mit 25.000 Besuchern in Brandenburg?

Die Fußball-EM, ein Festival in Utrecht, das Reggaeton-Konzert der Abschlussklassen hier auf Mallorca… Es gibt ausreichend Beispiele dafür, wie schnell große Veranstaltungen zu Superspreader-Events werden können. Insbesondere die vollen EM-Stadien wurden von zahlreichen Politikern kritisiert. Trotz alledem, möchte Brandenburg nun in einer neuen Umgangsverordnung Großveranstaltungen mit bis zu 25.000 Besuchern erlauben.

Share This