Mallorca kompakt – 10. September 2021

10 Sep, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Schwerer E-Roller-Unfall +++ Feuer in Hotel +++ Achtung! Asphaltbetrug +++ Diese und weitere Mallorca Nachrichten des Tages in der Übersicht.

E-Roller Fahrer in Palma schwer verletzt
Zu einem schweren Unfall mit einem E-Roller kam es heute in Palma. Der Fahrer in der Carrer Manacor mit einem PKW zusammengeprallt. Der Notarzt fand ihn neun Meter vom Unfallort entfernt, bewusstlos und mit einem Schädeltrauma, auf der Straße vor. Wie die Polizei inzwischen bestätigt hat, ist der Roller-Fahrer bei Rot über die Ampelkreuzung gefahren.

Feuer in einem Hotel an der Playa de Muro
Etwa 700 Urlauber mussten am gestrigen Donnerstagabend ihre Zimmer verlassen, als es an der Playa de Muro zu einem Brand in einem Hotel kam. Verletzt wurde dabei niemand. Ausgebrochen war das Feuer gegen 19.45 Uhr Spa-Bereich und griff rasch auf den Fitnessraum über.
Noch in der Nacht konnten die Gäste in ihre Hotelzimmer zurück.

Touristen in Quarantäne – die Bilanz des Sommers
Wie das Inselradio berichtet, mussten in diesem Sommer insgesamt 757 Touristen in einem der drei Quarantänehotels der Balearen untergebracht werden. Sie waren entweder selbst infiziert, oder galten als Kontaktpersonen. Auf die 757 Touristen kamen insgesamt 7.500 Übernachtungen.

Energiewende auf den Balearen – so kann es gehen
Der Energieminister der Balearen und der stellvertretende Ministerpräsident legten einen Plan vor, wie man auf Mallorca und den Balearen die Energiewende schaffen möchte. Der Plan ist, drei Ziele gleichzeitig zu erreichen. Man möchte die Stromkosten für Geringverdiener senken, aber auch der Klimawandel soll bekämpft werden. Wichtig dabei auch, man möchte der Energieautonomie der Inseln stärken.

Das neue Schuljahr hat begonnen
Nun hat heute auch in Spanien das neue Schuljahr begonnen.Wir wünschen den Schülern ein super Schuljahr mit guten Noten – und den Autofahrern ein besonders wachsames Auge.

Achtung! Asphaltbetrüger auf Mallorca
In der Gegend um Campos kam es gestern zu einem dreisten Abzockversuch, der in den ländlichen Gegenden immer häufiger vorkommt. In diesem Fall fuhren zwei Männer mit einem Laster voller Asphalt vor und boten einem Finca-Besitzer an, seine Straße besonders günstig zu asphaltieren. Den Sonderpreis erklärten die Betrüger damit, dass ihre Asphalt-Ladung von einer nahen Baustelle übrig wäre und sie den Asphalt ohnehin entsorgen müssten. Der Trick: Nimmt man das Angebot an, bekommt man hinterher eine Rechnung über eine deutlich höhere Summe. Wer spontan einwilligt, hat schließlich keinerlei Verträge, oder einen Kostenvoranschlag. Weigert man sich hinterher, die zu hohe Summe zu bezahlen, werden die Männer aggressiv, blockieren die Zufahrt und werfen mit Bedrohungen um sich.
Die Polizei rät dazu, solche Angebote abzulehnen, sich das Kennzeichen des Fahrzeugs zu notieren und anschließend die Polizei zu informieren. Wer bedroht wird, sollte am Besten sofort die spanische Notrufnummer 112 wählen!

Mann beschädigt 50 Fahrzeuge auf Formentera
Auf Formentera, der kleinsten der Baleareninseln, soll gestern Nacht ein 32 Jahre alter Italiener mutwillig Motorräder umgestoßen und Autos beschädigt haben. Laut Crónica Balear alarmierten Nachbarn die Polizei, als sie den randalierenden Mann bemerkten. Als die Beamten eintrafen, ergriff der Mann die Flucht. Nach einer Suchaktion konnte er jedoch gestellt werden. Die Ermittlungen der Beamten ergaben, dass der Mann 50 Fahrzeuge beschädigt haben soll.

Corona auf den Balearen
Das balearische Gesundheitsministerium meldete heute 143 Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 71,3 und es liegen 49 Personen auf den Intensivstationen. Es gab einen weiteren Todesfall.

Share This