Faneteria – Wegbegleiter von Jens Büchner schwer enttäuscht

21 Apr, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Hätte, hätte… in einem emotionalen Posting macht Horst Blum, jahrelanger Wegbegleiter von Jens Büchner, seiner Enttäuschung Luft.

Am 23. März 2021 wurde das Schicksal von Jens Büchners Faneteria öffentlich. Caro und Andreas Robens verkündeten auf Facebook die Unterzeichnung des Mietvertrags in Cala Millor. Aus Jens Traum von der Nähe zu seinen Fans wird nun gemeinsam mit Kim und Ercan der Traum von Caro und Andreas. Statt Selfies mit den Büchners gibt es bald gesundes Essen.
Gemunkelt wurde vorher, die Faneteria sei längst wieder vermietet. Auch Danni Büchner freute sich auf Instagram, dass Leute, die die Faneteria gerne gehabt hätten, sie nicht bekommen werden, weil sie bereits weg sei. Sie sagte irgendwas wie „Schade Schokolade“

Nun geht die Geschichte um die Faneteria in eine neue Runde. Horst Blum, der jahrelange Weggefährte von Jens, hat sich zu Wort gemeldet. Er wollte den Traum von Jens am Leben erhalten, die Faneteria in Jens Sinne weiterführen. Aus seinen Zeilen liest man, dass es schon Gespräche mit Danni und den Gülpens gegeben hat und der ihm versprochene Anruf dann ausblieb. Horst schreibt, er hätte sofort den Mietvertrag übernommen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Verwandte Themen: Magazin | Mallorca Prominent
Share This