Neues vom Tischonkel – Wie geht es Familie Gerken?

3 Okt, 2021
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Erinnert ihr euch noch an Familie Gerken von „Goodbye Deutschland“? Was machen sie heute, nachdem sie Mallorca verlassen haben?

2018 ist Familie Gerken mit Goodbye Deutschland nach Mallorca ausgewandert. In Santa Ponça haben sie ein kleines Möbelgeschäft eröffnet und wollten dem Stress aus Deutschland entfliehen. Mehr Zeit für die Familie – das war der Plan. Doch Lena Gerken und die Kinder hatten Heimweh. Also ging es 2019 wieder zurück in die alte Heimat.

Die Corona-Krise haben die Gerkens gut überstanden. Während andere Betriebe schließen mussten und ihre Mitarbeiter in Kurzarbeit schickten, vergrößern Lena und Olaf nun ihren ‚Tischonkel‘. „Mir scheint, als wären wir die einzigen Protagonisten von Goodbye Deutschland, die gut durch die Krise gekommen sind“, erzählt uns Olaf. „Wir können natürlich heute nicht sagen was uns die Zukunft bringt, aber wir versuchen einfach unseren Weg weiter zu verfolgen.“
Und der Weg führt nun in ein größeres Geschäft! Ein Möbelhaus in der Gegend ist insolvent gegangen. Da haben die Gerkens zugeschlagen und die Immobilie gekauft. Sobald der Umzug erledigt ist, wollen sie noch weitere Mitarbeiter einstellen – zusätzlich zu ihren bisherigen 15. „Das neue Möbelhaus wird natürlich nur unsere eigenen Designs und Möbel anbieten, genauso wie auf Mallorca, genauso wie hier in Bad Zwischenahn. Nur eben viel größer mit Platz für weitere Expansionen.“

Share This