Staatsanwaltschaft beendet Ermittlungen rund um den Tod von Willi Herren

1 Sep, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Lange haben Polizei und Staatsanwaltschaft ermittelt. Nun steht fest, dass es beim Tod von Willi Herren keine Hinweise auf Fremdverschulden gibt.

Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer hat sich dahingehend gegenüber RTL geäußert. Er sagte, dass die Untersuchungen im Fall Willi Herren nun abgeschlossen seien. Weiter heißt es: „Hinweise auf Fremdverschulden haben sich weder aus den polizeilichen Ermittlungen, noch aus den Untersuchungen des Kölner Instituts für Rechtsmedizin ergeben, das mit der Obduktion des Leichnams und der Durchführung chemisch-toxikologischer Analysen betraut war.“

Die weiteren Ermittlungen im Bezug auf den Siegelbruch und den Einbruchdiebstahl in Willi Herrens Wohnung dauern jedoch an.
Auch wegen Brandstiftung werde gegen Unbekannt weiter ermittelt. Kurz nach Willis Tod war der gerade eröffnete Foodtruck abgebrannt.

Share This