Take him down – 2,5 Jahre Knast für Boris Becker

29 Apr, 2022
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Bange Wochen liegen hinter Boris Becker. Nun hat Richterin Deborah Taylor sein Schicksal besiegelt.

Seit Wochen wartet nicht nur Boris Becker (an)gespannt auf sein Urteil. Am 8. April hatten die Geschworenen am Southwark Crown Court in London ihn in mehreren Anklagepunkten schuldig gesprochen. Der Vorwurf: Insolvenzverschleppung.
Nun hat Richterin Deborah Taylor, die als knallhart gilt, über das Strafmaß entschieden. Allerdings nicht, ohne Boris Becker noch einmal 30 Minuten zappeln zu lassen, denn sie kam nicht wie geplant um 16 Uhr zurück in den Gerichtssaal, sondern erst gegen 16.30 Uhr.

„Take him down“ – mit diesen Worten schickt sie Boris Becker nun für zweieinhalb Jahre in den Knast. Die Haftstrafe muss Becker sofort antreten, so jedenfalls ist es im Königreich üblich. Wie Medien berichten, hatte Boris Becker am Vormittag sein Haus mit einer gepackten Tasche verlassen. Vermutlicher Inhalt: Dinge, die man im Fall der Fälle im Gefängnis braucht.
Berufung gegen dieses Urteil ist möglich. Auf freiem Fuß wird Boris Becker darauf allerdings nicht warten dürfen.

Share This