123 Schüler auf den Balearen in der letzten Woche positiv getestet

28 Sep, 2020
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Der Schulbeginn in Corona-Zeiten war in Spanien ein viel diskutiertes Thema. Wie ist er auf Mallorca und den Nachbarinseln verlaufen?

Der Schulbeginn in Spanien stand unter keinem guten Vorzeichen. Viele Eltern waren skeptisch. Warum sollte die Schule ausgerechnet in einer Zeit wieder losgehe, in der es mehr Neuansteckungen mit dem Coronavirus gab, als zu dem Zeitpunkt, an dem die Schulen wegen der Pandemie geschlossen wurden.
Einige Schüler, Eltern und auch Lehrer drohten gar mit Schulstreiks, da sie vom Hygienekonzept nicht überzeugt waren. Als Antwort wies die Regierung auf die Schulpflicht hin und erklärte, dass man es nicht dulden werde, wenn die Kinder dem Unterricht fern blieben.

Nun ist die Schule wieder angelaufen und der Regelunterricht in vollem Gange. Wenig überraschend: Corona macht vor den Schulen keinen Halt. In der vergangenen Woche wurden auf den Balearen 123 Schüler und 9 Lehrer positiv auf das Virus getestet. Auch bei knapp 20% der ermittelten Kontaktpersonen fiel der Test positiv aus.

Es gibt allerdings auch erfreuliche Nachrichten, denn im Vergleich zur Vorwoche ist die Zahl der Ansteckungen zurückgegangen. Hier wurden nämlich noch 160 Schüler und 35 Lehrer positiv getestet.

Quelle: Govern Illes Balears

Verwandte Themen: News
Share This