Bierknappheit nach Ende des Lockdowns in Großbritannien

1 Mai, 2021
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Ab dem 17. Mai dürfen die Briten wieder in den Urlaub. Wird Mallorca dann als sicheres Reiseziel eingestuft, sollten wir schon mal Bier bestellen!

Großbritannien geht Schritt für Schritt aus dem Lockdown. Seit dem 12. April dürfen in England die Pubs wieder öffnen. Schottland und Wales zogen am 26. April nach und auch in Nordirland geht es seit dem 30. April wieder los. Britischen Medienberichten zufolge, haben in der kurzen Zeit bereits 10 Millionen Menschen einen Pub besucht.
Eine Zahl, mit der wohl auch die Brauereien nicht gerechnet haben. Dem Vereinigten Königreich geht inzwischen nämlich sogar das Bier aus! Heineken mussten nun sogar die Lieferungen an die Pubs einschränken. Pro Pub werden derzeit lediglich drei Fässer der beliebten Marken „Amstel“ und „Birra Moretti“ pro Woche geliefert.

Heineken teilte dazu mit: „Die Nachfrage hat unsere optimistischsten Prognosen übertroffen und unsere Brauereien arbeiten rund um die Uhr, um ihr gerecht zu werden. Wir arbeiten mit unseren Kunden zusammen, um alternative Biere aus dem umfangreichen Markenangebot von Heineken UK anzubieten, während wir die Produktion steigern.“

Werden die Balearen also von der britischen Regierung als sicheres Reiseziel eingestuft, und können die Briten somit ab dem 17. Mai ohne anschließende Quarantäne Urlaub auf Mallorca machen, sollten wir schonmal die Braukessel anwerfen und die Zapfhähne polieren. Im Vereinigten Königreich scheint nach dem Lockdown jede Menge Nachholbedarf zu bestehen.

Verwandte Themen: News
Share This