Silvester „damals“ – Silvester heute

31 Dez, 2020
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Silvester fällt auf Mallorca in diesem Jahr aus, denn auch heute gilt die Ausgangssperre ab 22 Uhr.

Silvester – die Party des Jahres. Dass es die 2020 nicht geben wird, war irgendwie klar. Wir alle hatten uns schon auf kleine Feiern im engsten Kreis eingestellt. Auf Mallorca wird aber selbst daraus nichts, denn die extrem hohe Zahl der Neuansteckungen ließ, in den Augen der Balearenregierung, keinen Spielraum für Lockerungen in der Silvesternacht. Wir beenden das alte und beginnen das neue Jahr also in einer Ausgangssperre. Die spanischen Bräuche zur „Nochevieja“ können wir im besten Fall auf dem heimischen Sofa pflegen. Wie sah Silvester in Spanien sonst aus? Wie sieht es heute Abend auf Mallorca aus?

Silvester „damals“

In Spanien beginnt der Silvesterabend relativ ruhig. Zuerst wird mit der Familie gegessen, bevor es dann – normalerweise – „kurz vor knapp“ auf die Party geht. Auch um Mitternacht wird nicht direkt „Feliz Año!“ (Frohes neues) gerufen, sondern erst mal die „Trauben-Challenge“ gemacht. Punkt 12 Uhr hat jeder seine 12 „uvas de la suerte“ (Trauben des Glücks) griffbereit. Mit jedem Gong wandert eine Traube in den Mund. Das bringt einen zimlichen vollen Mund und jede Menge Glück fürs neue Jahr. Danach ist dann endlich Zeit sich zuzuprosten, sich gegenseitig die Gläser aufzufüllen und absolut jedem ein frohes neues Jahr zu wünschen.
Auch eine „Kleiderordnung“ gibt es in Spanien zu Silvester. Die Unterwäsche muss rot sein und sollte im besten Fall ein Geschenk sein. Das bringt ebenfalls Glück fürs neue Jahr.

Silvester heute

Auf Mallorca fällt Silvester dieses Jahr faktisch aus, denn die Insel ist der Corona-Hotspot Spaniens. Die nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr gilt also auch heute! Treffen dürfen sich maximal sechs Personen aus zwei verschiedenen Haushalten. Also im kleinen Kreis feiern bis 22 Uhr? Nicht, wenn es nach Francina Armengol, der Ministerpräsidentin der Balearen geht. „Die Empfehlung ist jedoch, dass jeder um 20 Uhr nach Hause geht“, sagt sie. Auch bei Treffen sind weiterhin maximal sechs Personen erlaubt. „Wir sind uns darüber bewusst, dass Menschen auf Partys immer entspannen und es einen Anstieg der Ansteckungen gibt“, so Armengol weiter.

Gegen illegale Silvesterpartys wird die Polizei auf Mallorca konsequent vorgehen. Die Straßen aus Palma heraus sollen verschärft kontrolliert werden, um Partys in den weitläufigen, ländlichen Regionen zu verhindern. Auch aus der Luft wird man ein Auge auf alles haben was auffällig erscheint. Die Strafen fallen dabei extrem aus! Zwischen 60.000 und 600.000 Euro Bußgeld können jene erwarten, die eine illegale Party organisieren, oder an ihr teilnehmen.

Egal wie ihr heute Silvester feiert, ob überhaupt nicht, mit Trauben und roter Unterwäsche auf dem Balkon, oder in Jogginghose auf dem Sofa: Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch!

Verwandte Themen: News
Share This