Korkenzieher Museum Mallorca – Ein Gastbeitrag von Friedrich A. Panizza

31 Aug, 2020
Ein Artikel von: Gast

Foto: Privat/Friedrich A. Panizza

Das kleine, feine, private Korkenzieher Museum in Vilafranca, Calle Bonany 7 öffnet jeden Mittwoch seine Türe!

Mallorca und Wein gehören untrennbar zusammen. Einst das Weinbaugebiet im westlichen Mittelmeer, verlor Mallorca durch die Reblaus große Flächen an den Schädling.

Seit 1990 begannen plötzlich junge Winzer den Weinanbau auf der Insel wieder zu entdecken.
Heute sind mehr als 100 Bodegas auf der Insel die sich diesem göttlichen Getränk widmen.

Jeder kennt den Korken in der Flasche doch wie wird sie wieder entkorkt?

Im Zentrum der Insel im 400 Jahre alten Ort Vilafranca befindet sich das einzige Korkenzieher Museum der Insel.

Die Geschichte des Korkenziehers ist so alt wie es Wein in Flaschen gibt! Rund 350 Jahre ist es her, dass die Engländer den Wein in Glasflaschen füllten und verkorkten. Das Problem des eleganten Wiederöffnens der Flasche löste der Engländer. Das erste Korkenzieher-Patent wurde im Jahre 1795 von Pfarrer Samuel Henshall aus Oxford eingereicht. In Frankreich wurden solche Korkenzieher in den 1920er-Jahren unter dem Namen „Zig-Zag“ vermarktet. Der Deutsche Karl Wienke erfand das bis heute in der Gastronomie gebräuchliche „Kellnermesser“.

Die Sammlung Hanne Holze kann jeden Mittwoch zum Markttag in Vilafranca von 9-15 Uhr besucht werden.

In der Calle Bonany 7 wartet so manche Überraschung auf den Besucher! Mehr als 150 Korkenzieher erfreuen das Auge des Betrachters.
Die Wände sind mit Gemälden von Hanne Holze geschmückt!

Beim Eintrittspreis von 20 € ist eine Führung, eine Weinverkostung und eine Flasche Wein enthalten. Der Eintrittspreis wird zur Gänze an die Pferdefinca Caballo Blanco auf Son Bages gespendet.

Verwandte Themen: Inselgeschichten | Magazin
Share This