Oktoberfest die 2. – Das Clubhouse in Paguera feiert

24 Okt, 2021
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Nachdem das erste Oktoberfest vor einem Monat ein voller Erfolg war, gab es gestern nun nochmal einen Nachschlag.

Gestern fand im Clubhouse der Tennis Academy in Paguera das zweite Oktoberfest in diesem Jahr statt – bereits das erste, im vergangenen Monat, war ein voller Erfolg. Da fiel die Entscheidung also leicht, bei noch weiter gelockerten Corona-Regeln, einen „Nachschlag“ anzubieten.
Bei Nürnbergern mit Sauerkraut, Schweinshaxe und Weißwürsten, kamen etwa 70 Gäste zusammen, um die ein oder andere Maß Oktoberfestbier zu trinken. Erstaunlich: Es gingen etwa 100 Essen raus! „Manche essen eine Haxe und bestellen dann noch Weißwürste hinterher“, erzählte uns Clubhouse-Betreiber Michael.

Aber Moment mal? Haxe und Weißwürste auf Mallorca? Wo kommen die eigentlich her? Dazu haben wir die „Küchen-Fee“ befragt. Das Essen kommt tatsächlich aus Deutschland auf die Insel geliefert. „Weil die Mengen kriegt man hier nicht“, verrät Heike. Um bis zum Beginn um 15 Uhr alles vorzubereiten, stand sie seit 6 Uhr morgens in der Küche. „Das Sauerkraut habe ich gestern Abend schon angesetzt!“ Das mehr Essen raus ging, als Gäste da waren, hat sie auch nicht überrascht. „Wir kennen unsere Gäste und können die Leute daher sehr gut einschätzen.“ In den letzten Wochen war das Clubhouse öfters ausgebucht und es sind viele Stammgäste dabei.

Für Programm sorgte bei diesem Oktoberfest Alex Engel. Wenn nichts „unvorhergesehenes“ dazwischen kommt, hat er damit auch den letzten Auftritt seiner Mallorca-Saison 2021 hinter sich – übrigens als einer der ganz wenigen Künstler, die dieses Jahr regelmäßige Auftritte hatten. Im Krümels Stadl und Münchner Kindl stand er fest im Programm.
Auf das Oktoberfest freute er sich richtig. „Ich habe ja quasi den heimlichen Oktoberfest-Hit der letzten zwei Jahre! Wa Wa Wahnsinnig. Das ist eine Nummer, wenn ich Live auftrete, ist die jedes Mal Mega!“ Ein richtiges Lied zum Schunkeln, wie Alex meint.

Da er das ganze Jahr auf Mallorca Auftritte hatte, wollte wir natürlich noch wissen, wie er die Saison erlebt hat. „Einerseits geht es aufwärts. Andererseits muss man immer noch festhalten, wenn man so ein Jahr zurückblickt, hat man geglaubt und gehofft, spätestens diesen Sommer wird wieder alles normal. Von Normalität sind wir aber noch weit entfernt.“ Er hat in der Zeit wieder gelernt, die kleinen Dinge zu schätzen. „Ich mache immer das beste aus der Situation. Wenn es dann eben heißt ‚Party im Sitzen‘, dann ist eben Party im Sitzen.“

Das nach wie vor geltende Tanzverbot, das Alex damit anspricht, betraf natürlich auch das Oktoberfest. Aber das hat ihn nicht davon abgehalten, die Leute trotzdem gut zu unterhalten. Und wie bereits von ihm angedeutet, gingen bei Wa Wa Wahnsinnig die Hände nach oben und die Gäste schunkelten mit.

Gutes Essen, echtes Oktoberfestbier und ein guter Live-Auftritt. Besser hätte der Oktoberfest-Nachschlag in Paguera nicht laufen können!

Share This