Wie sagt man eigentlich Hauptstraße 15a auf Spanisch?

7 Mai, 2021
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Wer auf Mallorca mal über Land gefahren ist, hat sich vielleicht gewundert über Gegenstände an Toreinfahrten, aber sie machen durchaus Sinn.

Wir wohnen in der Goethestraße oder residieren in der Parkallee. Postalisch korrekt gemeldet, findet jeder zu uns ins Haus – vom Postboten bis zum Besuch von Tante Helga. Wer eine echte Adresse hat, wird auch gefunden.

Und in Spanien? In Spanien gibt es natürlich auch Straßennamen, wir leben ja nicht hinter dem Mond. Allerdings sind die Straßen außerhalb der Ortschaften oftmals so verzweigt und verwinkelt, dass man selbst kaum findet, wo man wohnt. So wird aus dem „a“ der Hauptstraße 15 schnell einmal etwas ganz anderes.

Hier wohnt man in der „Dorfstraße 15 an den kaputten Warndreiecken links ab oder in der Hauptstraße 15 bei den Teddybären scharf rechts. Wir sollen keinen Quatsch erzählen? Machen wir nicht… wer hier schon einmal über Land gefahren ist, ist mit Sicherheit schon einmal über Warnwesten oder gerne auch Luftballons an den Einfahrten gestolpert.

Und so trifft man sich auch in diesem Jahr wieder gerne mit Tante Helga auf eine Sangria an der roten Warnweste links ab…

Verwandte Themen: Inselgeschichten | Magazin
Share This