Eklat beim Stadl-Opening: „Das hat sie mit Absicht gemacht!“

1 Mai, 2022
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Immer was los in Paguera… Die „besten Nicht-Freundinnen“ Ginger Costello-Wollersheim und Krümel lieferten sich einen heftigen Schlagabtausch.​.

Man, man, man… Eigentlich sollte das Opening von Krümels Stadl eine ziemlich fröhliche Veranstaltung werden. Nach dem Ende so gut wie aller Corona-Maßnahmen, konnte im Stadl das erste richtige Opening seit 2019 gefeiert werden. Doch statt ausgelassener Party-Stimmung, gab es einen riesen Zoff!

Parallel zum Stadl wurde auch im Nachbarlokal Bei Juliette und Holger Opening gefeiert. Eigentlich herrscht zwischen den beiden Bars Frieden – das war früher mit dem Bei Cordula anders. Heute aber taten sich erste Risse im freundlichen Miteinander auf. Warum? Bei Juliette und Holger waren Dani und Ginger Costello-Wollersheim zu Gast.
Wer? Dani kennen wir alle! Sie war früher bei der in den 90er Jahren sehr erfolgreichen Band Mr. President. Wie, es klingelt noch immer nicht? Dann sagen wir mal ganz leise Jajaja Coco Jambo. Selbst schuld, nun habt ihr euren Ohrwurm.
Und Ginger Costello-Wollersheim? Sie ist nicht nur die Frau von Ex-Rotlicht-Legende Bert Wollersheim, sondern trat früher selbst im Stadl auf. Doch während der Pandemie krachte es gewaltig zwischen Krümel und Ginger. Krümel meinte, Ginger könne nicht singen und hätte nicht das passende Niveau fürs Stadl. Ginger wiederum konterte mit ihren Platzierungen in den Charts, bei denen Krümel nicht mithalten könne. Das Ergebnis? Hausverbot im Stadl für Ginger.

So, genug der Geschichtsstunde. Juliette und Holger ließen es sich natürlich nicht nehmen, Dani und Ginger kurz auftreten zu lassen. So weit so gut…

Von da an nahm das Drama seinen Lauf. Während Dani noch in aller Ruhe drei Lieder singen konnte, stürmten Krümel und ihr Mann Daniel beim Auftritt von Ginger das Nachbarlokal. „Ihr dürft hier überhaupt keine Live-Musik machen! Wenn es Beschwerden gibt, heißt es später wieder wir wären das gewesen!“, so Daniel Pfaff, der den DJ anwies sofort die Musik abzustellen.

Holger, sichtlich um den Nachbarschaftsfrieden bemüht, regelte die Situation außerordentlich souverän. Doch Ginger nahm Krümels Erscheinen persönlich! „Warum ist die erst bei meinem Auftritt gekommen? Das hat die mit Absicht gemacht!“, so Ginger, während Krümel bereits der Presse erklärte, warum sie und ihr Mann so aufgebracht waren. Man sorgte sich darum, dass der „Lärm“ aus dem Nachbarlokal dem Stadl in die Schuhe geschoben wird – schließlich gibt es Jahr für Jahr Beschwerden aus der Nachbarschaft über das Stadl. Insbesondere was den Schallschutz anbelangt, hat das Stadl jede Menge investiert.

Und dann der Eklat! Statt selber etwas abzukühlen, spazierte Ginger Costello-Wollersheim – trotz Hausverbots – schnurstracks auf die Terrasse des Stadls und schüttete Krümel vor laufender Kamera ein Glas Wasser ins Gesicht!

Krümel, das Kamerateam und die versammelten Gäste verfielen für einen Augenblick in Schockstarre.

Die erste Reaktion nach der Wasser-Attacke zeigte ein Ordner des Stadls, der Ginger nach draußen beförderte.

In einem Punkt waren sich die „besten Nicht-Freundinnen“ dann jedoch einig. Denn wie zuvor schon Ginger, äußerte auch Krümel die Meinung „Das hat die mit Absicht gemacht!“ Gemeint war nicht etwa die Wasser-Attacke an sich, sondern das Ginger dies vor laufender Kamera tat. „Jetzt hat sie wieder Presse“, so Krümel.

Da sag nochmal einer, Paguera sei ein ruhiges und friedliches Örtchen…

Share This