Iron Diner Cala Millor – Das Opening

30 Mai, 2021
Ein Artikel von: Kenny Deppe

V. l. n. r.: Andreas Robens, Kim, Ercan, Andrej Mangold, Stefan Stürmer, Caro Robens

Gestern Mittag eröffnete das Iron Diner in Cala Millor. Das Opening war, trotz der aktuellen Corona-Regeln, ein voller Erfolg.

Gestern war es soweit, das Opening des Iron Diner in Cala Millor stand an. Sollen wir fahren, sollen wir nicht fahren? Schwer ist es schon, eine solche Entscheidung zu treffen in Corona-Zeiten. So hatten wir uns also schon vor dem Eröffnungstermin des Iron Diner unsere Gedanken gemacht. Im Grunde sind wir nämlich froh, wenn wir keine Schlagzeile wie „Polizeieinsatz beim Opening“ schreiben müssen.
Mit solchen Gedankengängen waren wir übrigens nicht allein. Ein anwesender Pressevertreter scherzte bereits eine Dreiviertelstunde nach Beginn der Veranstaltung „So, jetzt fehlt nur noch die Polizei.“

Bei diesem Opening gab es keinen Polizeieinsatz. Und das obwohl der Andrang riesig war! Es waren sehr viele Gäste zur Eröffnung des Iron Diner gekommen und nicht immer war auch für alle Platz. Die Tische in den Nachbarlokalen waren ebenfalls voll besetzt. Trotzdem lief alles geordnet ab. Openings können also funktionieren.

Caro und Andreas zeigten sich zufrieden mit der Eröffnung. Andreas sagte: „Ich hoffe Ercan und Kim werden hier jeden Tag so viel zu tun haben.“ Und auch die Franchise-Partner waren glücklich über den Erfolg. „Wenn wir die nächsten Tage nur ein Drittel der Gäste von heute haben, dann sind wir schon glücklich, dann läufts gut“, so Ercan.
Dass man überhaupt ein Opening veranstalten können wird und eine nennenswerte Zahl an Urlaubern auf die Insel kommt, war zum Zeitpunkt der Übernahme des Lokals überhaupt noch nicht absehbar. An Urlaubsreisen hatte im März noch kaum jemand so recht gedacht.
So verrät uns auch Kim: „Es war sehr spontan und eigentlich war es nicht geplant. Wir hatten gedacht, wir möchten uns irgendwann im Juli oder August nach dem nächsten Laden umschauen. Und dann wurde uns das ganz spontan angeboten. Da haben wir uns entschieden, dass wir das machen möchten.“

„Wir waren schon irgendwo auf der Suche“, so Ercan. „Wir hatten mit dem Laden in Arenal auch ne Menge zu tun und haben dort viel Geld reingesteckt. Aber das hier hat sich halt angeboten. Und da muss man sagen, gerade jetzt, in dieser Zeit, hat man die Möglichkeit sehr günstig und gut etwas zu bekommen. Wenn der Tourismus wieder normal läuft, ist es schwer etwas zu einem guten Preis zu finden.“ Kim ergänzt: „Und langfristig wollen wir ja auch mehrere Läden eröffnen.“

Da haben wir natürlich nachgehakt. Und tatsächlich, auf Mallorca sollen weitere Iron Diner folgen! „Wir haben auch mit Andreas und Caro gesprochen, dass unser Plan eigentlich ist, nächstes Jahr noch ein Iron Diner zu eröffnen“, so Ercan. Wo das dann entsteht? „Richtung Alcudia“, antwortet Kim ohne zu zögern. Klingt beinahe so, als gäbe es da schon konkrete Pläne. Ercan ergänzt: „Das peilen wir so an… Aber erst nächstes Jahr!“
Verständlich. Zwei Restaurants mitten in der größten Krise des Tourismus auf Mallorca? Reicht, da braucht man nicht noch ein drittes.
Wir wünschen den beiden viel Erfolg bei ihren Plänen!

Andrej Mangold (links), Caro und Andreas (mitte) und Stefan Stürmer (rechts)
Kim und Ercan
Caro und Andreas
Das Iron Diner in Cala Millor
Es waren alle Tische besetzt
Stefan Stürmer und Andrej Mangold
Die Bar im Iron Diner
Andrej Mangold und Ercan
Iron Diner Cala Millor
previous arrow
next arrow
Andrej Mangold (links), Caro und Andreas (mitte) und Stefan Stürmer (rechts)
Kim und Ercan
Caro und Andreas
Das Iron Diner in Cala Millor
Es waren alle Tische besetzt
Stefan Stürmer und Andrej Mangold
Die Bar im Iron Diner
Andrej Mangold und Ercan
Iron Diner Cala Millor
previous arrow
next arrow
Verwandte Themen: Magazin | Mallorca Prominent
Share This