Krümel: „Ich spiele mit dem Gedanken Mallorca zu verlassen.“

26 Okt, 2020
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Nach der erneuten Ausrufung des Alarmzustands, hat Krümel die Nase voll. Sie überlegt das Krümels Stadl zu verkaufen und Mallorca zu verlassen!

Gestern wurde wegen der Corona-Krise in Spanien erneut der Alarmzustand ausgerufen und eine landesweite, nächtliche Ausgangssperre verhängt. Der Alarmzustand soll bis zum 9. Mai gelten, wenn es nach der Regierung in Madrid geht. Das hat so manch einem klar gemacht, dass wohl auch im nächsten Jahr nicht mit einer normalen Saison zu rechnen ist.

Auch Marion „Krümel“ Pfaff macht sich nun ihre Gedanken, wie es weitergehen soll. In einer ersten Reaktion teilte sie nun auf Instagram mit, dass sie inzwischen sogar so weit wäre, das Krümels Stadl in Paguera zu verkaufen und Mallorca zu verlassen.

In einem Video sagt sie: „Ich bin das erste mal wirklich am überlegen Mallorca zu verlassen.“ Der Grund: „Ich sehe wirklich auf Mallorca momentan keinerlei Perspektiven. Überhaupt gar nicht.“ Die erneute Ausrufung des Alarmzustands und die Perspektive, dass die Maßnahmen ein halbes Jahr anhalten sollen, rufen in ihr wenig Begeisterung hervor. Die Aussicht auf die nächste Saison ist wenig positiv.

Was aus Krümels Stadl wird, scheint ihr bei den Überlegungen die Insel zu verlassen völlig egal zu sein: „Ich spiele wirklich mit dem Gedanken Mallorca zu verlassen. Und wenn ihr sagt ‚Ey, puh, was machst du mit Krümels Stadl?‘ Ganz Ehrlich? Wenn ihrs kaufen wollt, schreibt mich an. Ich bin soweit, mein Baby zu verkaufen.“ Weiter sagt sie: „Ich habe viel mit meiner Familie gekämpft um so weit zu kommen wo wir sind… ich muss schon sagen wo wir waren, denn ich sehe keine Perspektive wenn es jetzt schon heißt bis Ostern und ich weiß nicht was nach Ostern ist.“ Ihren Post schließt sie ab mit „Die Regierung schafft was sie immer wollte, keine Party mehr auf Malle. ADIOS.“

Verwandte Themen: Magazin | Mallorca Prominent
Share This