Lügenpresse – und plötzlich haben wir einen neuen Namen

15 Jul, 2020
Ein Artikel von: Dagmar Grabsch

Wir waren glücklich als „Mallorca Revue“, einem kleinen Magazin, das auch den Boulevard bedient. Unser Herzblut gilt der ehrlichen Berichterstattung, auch wenn das nicht immer bequem ist.

Danke, liebe deutsche Presse für das, was ihr aus dem vergangenen Ballermann-Wochenende gemacht habt. Danke, dass ihr uns unsere Arbeit auf Mallorca so erschwert. Aber der Reihe nach…

Das „Drama Bierstraße“ begann mit einem Livestream, welchen auch wir geteilt haben. Die Jungs von Mallorca 24/7 zogen ohne Masken und fröhlich busselnd durch Arenal. Corona? Fehlanzeige! Man freute sich, dass alles ist, wie es immer war. Klar, das Ballermann-Lebensgefühl wurde hier 1:1 wiedergegeben. Muss ja auch, wenn der Betreiber der Seite in erster Linie seine Künstler promotet.
Grandioser Start für Ikke Hüftgolds Seite. Passt zu einer Aufforderung von ihm an anderer Stelle. Alle sollen ruhig auf die Insel kommen, dann würde der Bierkönig schon aufmachen.

Die Realität sieht anders aus… statt „dann würde der Bierkönig schon aufmachen“, bleibt nicht nur der Bierkönig geschlossen, sondern „der ganze Rest“ gleich mit. Wer in der Bierstraße schon offen hatte, darf auch wieder schließen.

…und dann war da noch die Presse, die nur anhand von Bildern reisserische Geschichten schreiben muss

Ihr als Presse schreibt Artikel und kennt die Insel nicht einmal. Sagt vermutlich sogar „Mallorca mit doppel-L“, aber haut Bolzen raus wie „illegale Partys“ oder „hunderte feiern am Ballermann“. Mehr noch, ihr verwendet dazu teilweise altes Bildmaterial, ohne dieses (besonders in der aktuellen Situation) als „Archivmaterial“ zu kennzeichnen. In Corona-Zeiten fatal! Da ist „grenzwertig“ noch eines der netteren Worte, die uns für euch einfallen.

Ihr, liebe Presse kauft eure Bilder bei Imago oder dpa im Abo. Ihr habt keinen Schimmer, wie Mallorca tickt, oder was der Insel gut tut. Hauptsache Herr Spahn äussert sich zu euren Aussagen und macht aus uns ein zweites Ischgl – und so zwansläufig aus uns eure nächte Titelstory.

Noch besser, ihr kommt auf die Insel, steigt aus dem Flieger und sucht nach der ultivamtiven Story. Fällt euch die nicht in den Schoss, provoziert ihr selbige (siehe Video)! Egal, ist ja nur Malle und ihr steigt schon in drei, vier Stunden wieder in den Flieger und vergesst die Insel, denn der nächste Auftrag wartet schon. Am Samstag wurden Maßnahmen ergriffen, aber da habt ihr ja bereits in Berlin oder am Chiemsee neue Geschichten erzählt – Mallorca hattet ihr ja abgegrast.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir aber müssen hier leben, mit den Geschichten, die die Insel uns bietet und die ihr uns kaputt macht. Den Kampf der Glaubwürdigkeit, den kämpfen wir allein und werden wegen eurer Berichterstattung zum Dank noch als Lügenpresse beschimpft.

Vielen Dank…

Verwandte Themen: Magazin | Meinungsmache(r)
Share This