Palma ganz weit hinten bei den Städten mit der besten Lebensqualität

27 Apr, 2021
Ein Artikel von: Kenny Deppe

In einer Umfrage der Verbraucherorganisation OCU, belegte Palma den drittletzten Platz der spanischen Städte mit der besten Lebensqualität.

Die Verbraucherorganisation OCU befragte die Bewohnern der 15 größten Städte Spaniens darüber, wie sie die Lebensqualität in ihrer Stadt bewerten. Mallorcas Hauptstadt Palma landete dabei auf dem drittletzten Platz, vor Barcelona auf dem vorletzten und Madrid auf dem letzten Platz. 2015 lag Palma noch solide im Mittelfeld, gleichauf mit Murcia, Málaga und Bilbao.
Befragt wurden die Teilnehmer der Umfrage zu: Lebenshaltungskosten, Bildungsangebot, Sicherheit, Mobilität, Sauberkeit, Freizeit-/Kulturangebot, Umweltverschmutzung, Gesundheitssystem, Arbeitsmarkt und Immobilienmarkt.

Beim Bildungsangebot steht Palma einsam auf dem letzten Platz. Bei den Lebenshaltungskosten teilt man sich den letzten Platz mit Barcelona. Und 50% der Bewohner Palmas fühlen sich heute weniger sicher, als vor der Corona-Krise.

Vor fast genau sechs Jahren kürte die britische Zeitung „The Times“ Palma noch zum „best place to live in the world„, also zum besten Ort, an dem man auf der Welt leben kann.

Verwandte Themen: News
Share This