Spanien verlangt PCR-Test von Reisenden aus Risikogebieten

12 Nov, 2020
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Spanien setzt eine EU-Empfehlung um und verlangt ab dem 23 November einen aktuellen, negativen PCR-Test von Reisenden aus Risikogebieten.

Wer aus einem Risikogebiet nach Spanien einreisen möchte, kann dies ab dem 23. November nur noch mit einem negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Das Testergebnis muss zudem auf Englisch, oder Spanisch vorliegen!

In Europa gelten derzeit alle Länder außer Finnland, Norwegen und Griechenland als Risikogebiet. Wer aus einem dieser drei Länder kommt, darf also ohne Test einreisen. Wer aus Deutschland, Österreich oder auch der Schweiz kommt, benötigt zur Einreise das Testergebnis.

Die balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol bezeichnete diese Entscheidung des spanischen Gesundheitsministeriums als wichtigen Schritt. sie hatte „von Anfang an dafür gekämpft“, denn diese Maßnahme diene „dem Schutz der Bürger“ auf den Balearen.

Verwandte Themen: News
Share This