„Ich werde die Partymeile in Magaluf kaufen und schließen“

4 Aug, 2022
Ein Artikel von: Kenny Deppe

Der „König des Cannabis“ will Magalufs Partymeile aufkaufen und schließen, nachdem sein Bruder dort unter mysteriösen Umständen starb.

Punta Ballena in Magaluf wird gerne auch „Der Ballermann der Engländer“ genannt. Wer die Partymeile aber schon einmal mit eigenen Augen gesehen hat, weiß, dass dies eine maßlose Untertreibung ist. Gegen Magaluf wirkt der Ballermann wie ein Kindergeburtstag. Und wie an der Playa de Palma auch, versucht die Balearenregierung hier seit Jahren vergeblich für Ordnung zu sorgen.
Am vergangenen Sonntag nun verstarb ein 35-jähriger Brite im Krankenhaus, nachdem er am Dienstag in einer Discothek auf Magalufs berüchtigter Partymeile in eine Auseinandersetzung mit Türstehern und der Polizei geraten war. Die genauen Umstände sind diffus, es ist die Rede von einem Cocktail aus Alkohol, Kokain, Cannabis und einem Beruhigungsmittel, welches ihm verabreicht wurde. Zeugen berichten von einer Auseinandersetzung mit den Türstehern, die mehrfach auf den Mann eingeprügelt haben sollen, obwohl er schon mit Handschellen gefesselt am Boden gelegen haben soll. Und der britischen Zeitschrift Mirror erzählte der Bruder des Verstorbenen nun, dass ihn anschließend acht Polizeibeamte mit ihren Knien am Boden gehalten haben sollen, obwohl er bereits kurz davor war das Bewusstsein zu verlieren.

Was zu diesem Zeitpunkt wohl niemand ahnte, der Verstorbene war der Bruder eines der erfolgreichsten Unternehmer Großbritanniens: Maximillian White. Sein Spitzname ist „Der König des Cannabis“. Sein Unternehmen soll einen Jahresumsatz zwischen zwei und vier Milliarden Pfund mit medizinischem Cannabis machen. Und was auf der Partymeile Punta Ballena geschehen ist, will er nicht einfach so hinnehmen. Dem Mirror sagte er: Ich werde die Partymeile in Magaluf kaufen und dauerhaft schließen, wenn es sein muss. Sie ist eine Gefahr für die Menschen. Sie ist nicht unter Kontrolle.“
Der Verlust seines Bruders nimmt ihn sehr mit. Seine derzeitige Gefühlslage? „Für jemanden, dem immer gesagt wurde, er solle auf seinen Bruder aufpassen, habe ich das Gefühl, dass ich versagt habe. So erfolgreich ich auch bin und bis wohin ich es gebracht habe, es bedeutet mir nichts, weil ich mich nicht um meinen kleinen Bruder kümmern kann. Und das ist das Traurige.“

Sollte Maximillian White seine Androhung nun wahr machen und Magalufs Partymeile aufkaufen und schließen, wäre wohl ganz schnell Schluss mit dem „britischen Ballermann“. Die finanziellen Mittel dazu hätte er jedenfalls.

Morgen ist der 80. Auswanderer Treff

Morgen ist der 80. Auswanderer Treff

Foto: PrivatAm morgigen Freitag (9. Dezember) findet der beliebte Auswanderer Treff mit Doris und Jürgen Kirch zum 80. Mal statt.Morgen, am Freitag den 9. Dezember, laden Doris und Jürgen Kirch zum 80. Mal zu ihrem Auswanderer Treff ihrer Gruppe Auswandern nach...

Mallorca im Advent – Weihnachtskrippe am C&A

Mallorca im Advent – Weihnachtskrippe am C&A

Hinter einem unscheinbaren Seiteneingang am C&A in Palma, verbirgt sich eine detailverliebte Weihnachtskrippe.Nachdem wir gestern über die spanische Tradition der Weihnachtskrippen berichtet haben, möchten wir euch heute ein besonders schönes Exemplar zeigen,...

Mallorca im Advent – Krippe statt Lametta

Mallorca im Advent – Krippe statt Lametta

Andere Länder, andere Sitten. Während in deutschen Wohnzimmern der Weihnachtsbaum nicht fehlen darf, findet man in Spanien eher eine Krippe.​Zu Weihnachten gehört ein Weihnachtsbaum? Ja, in Deutschland ist das eindeutig so. In Spanien ist die geschmückte Tanne jedoch...